Beitrag Schrank/Dill-Langer/Aicher

EIN OBJEKTORIENTIERTER MODELLIERUNGSANSATZ FÜR STRUKTUREN MIT STATISTISCH VERTEILTEN DEFEKTEN

M. Schrank, G. Dill-Langer, S. Aicher

ZUSAMMENFASSUNG:.

Im folgenden wird ein objektorientierter Ansatz zur Modellierung von Strukturen mit stochastisch verteilten Defekten vorgestellt. Mit zunehmender Rechenleistung und der Verfügbarkeit von Parallelcomputern und Clustern werden auch FE-Modelle immer komplexer. Die Techniken zur Modellierung haben sich jedoch nicht im gleichen Maß weiterentwickelt. Eine Möglichkeit die wachsende Komplexität zu beherrschen ist die objektorientierte Modellierung. Dieser Artikel führt in die objektorientierte FE-Modellierung am Beispiel einer Monte-Carlo-simulation eines Brettschichtholzträgers mit dem kommerziellen FE-Programm ABAQUS ein.

 


Den kompletten Artikel zum runterladen gibt es HIER ( 113 KB )