Beitrag Jüngert/Grosse

MESSUNGEN DER SCHWINGUNGEN EINES GEBÄUDES

A. Jüngert, C.U. Grosse

ZUSAMMENFASSUNG:.

Durch Wind, Verkehr und Maschinengeräusche wird ein Bauwerk zu Schwingungen angeregt. Obwohl die Anregung ein breites Frequenzspektrum abdeckt, nimmt das Bauwerk die Schwingungen am stärksten auf, die den Eigenfrequenzen des Bauwerks entsprechen. Bei zu starker Anregung im Bereich der Eigenfrequenzen, z.B. durch ein Erdbeben, kann es zu starken Schäden am Gebäude kommen. Mithilfe eines Seismometers wurde das Umgebungsrauschen im Gebäude Pfaffenwaldring 2 B in Stuttgart im Keller und auf dem Dach über einen Zeitraum von 40 Stunden aufgezeichnet. Über die Darstellung der Leistungsdichtefunktion findet eine Auswertung im Frequenzbereich statt. Die unterschiedlichen Messungen werden miteinander verglichen und auf relevante Frequenzen untersucht. Schließlich werden die Spektren mit Formeln aus der Ingenieurseismologie hinsichtlich der theoretischen Eigenfrequenzen untersucht.

 


Den kompletten Artikel zum runterladen gibt es HIER ( 1,15 MB )